+49 (0) 9721 - 21957 info@oberhofer-sw.de

Leinen und Gewebe

Gewebe ist das am meisten verwendete Überzugsmaterial des Buchbinders. Es ist kratz- und scheuerfest, manche Arten auch wasserabweisend. Es ist einfach zu verarbeiten und im Gegensatz zu Leder relativ preiswert. Wir verwenden Gewebe in verschiedenen Farben und Ausführungen. Sie können zwischen Ganz- und Halbgewebebände wählen. Ganzbände werden vollständig aus einem Material hergestellt. Bei Halbgewebebänden werden nur die stark beanspruchten Stellen mit Leinen überzogen (Rücken und Ecken, bzw. Vorderkante), der Rest mit Papier.
Als Überzugsmaterial verwenden wir:
Mattgewebe, , Buckram, Rohhalbleinen, Bibliotheksleinen.

 

Ganzleineneinband mit Farbmuster

Farbmuster
Leinen

Kunstleder

Kunstleder ist ein Gewebe, das mit Kunststoff beschichtet ist. Die Oberfläche ist mit einer Lederprägung versehen. Dieser Einbandstoff ist scheuerfest, abwaschbar und eignet sich deshalb für Bücher, die starker Verschmutzung (z. B. Kochbücher) ausgesetzt sind.

Des Weiteren haben wir PVC – Einbände mit Struktur und Samtoberfläche im Angebot.

 

Kunstledereinband

Kunstleder
Einband

Leder – Das edle Einbandmaterial

Leder ist tierische Haut, durch die Gerbung in Leder umgewandelt wird. Die Haut wird dadurch keimfrei, haltbar, geschmeidig, biegsam und elastisch.
Für Bucheinbände werden Felle von Ziegen, Kälbern, Rindern, Schafen und Schweinen verwendet.

————————————————-
Leder   –  Standard  –   Spaltleder

Für schlichte Einbände verwenden wir Schafspaltleder, das dünn ist, und sich deshalb einfacher verarbeiten lässt. Durch das Spalten von Leder lassen sich aus einer Haut mehrere Felle herstellen. Diese haben nicht die Qualität und Festigkeit von Vollleder, werden aber für einfache Bücher bevorzugt angewendet.
Vor allem auch für Halbledereinbände.

Leder  –  Premium

Für hochwertige Einbände empfehlen wir Oasenziegenleder, das durch seine einzigartige Strktur und Oberfläche lebt

Leder – Economic

Als preiswerte Option bieten wir recycletes Leder als Alternative an.

 

Lederfelle
Kunstledereinband

Leder
Felle

Pergament

Pergament ist getrocknete Tierhaut, die nicht gegerbt wird. Es läßt sich schwieriger verarbeiten, da es der Luftfeuchtigkeit und Temperaturschwankungen unterworfen ist. Pergament ist ein widerstandsfähiges, scheuerfestes und fast unverwüstliches Einbandmaterial. Für Einbände werden Kalbs- und Ziegenfelle verwendet. Durch seine Transparenz und Aderung lassen besondere gestalterische Effekt erzielen. Außerdem lassen sich ganz vorzügliche Halbpergamentbände mit Papier- oder Gewebeüberzug erzeugen.

Pergamenteinband

Ganzpergament
Einband

Papier

Papier wird als Überzugsmaterial in der Handbuchbinderei fast ausschließlich für Halbgewebebände verwendet. Da der Materialpreis fast nicht ins Gewicht fällt,  wird es wegen seiner Empfindlichkeit sehr selten als Vollüberzug verwendet.
Ein Überzug mit PVC-Folie ist bei Gebrauchseinbänden empfehlenswert.

Designeinband

Papierüberzug mit Folie

Halbleineneinband

Halbleinenband
mit Mamorpapier

Link zum Designerkreis Rahmenkunst

Mitglied im Designerkreis Rahmenkunst

Unser Schaufenster

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen